Aufwachen - Erwachen - Göttliches Erwachen

Was ist damit gemeint ?

Da es beim Thema Erwachen vor allem um eigene Erwachens-Erfahrungen und die Erwachens-Praxis geht, kann die Theorie hierzu nur im Ansatz einen Zugang erzeugen.


Auch geht es mir in diesem kurzen Text nicht um den Anspruch auf Vollständigkeit.


Spiritualität, Erwachen, Aufstieg wird im jetzigen Entwicklungs-Stadium, in welchem sich das kollektive Bewusstsein befindet, aus der 3. Dimension, angeschaut. Deshalb verwässert Wahres immer mehr.


Was in diesem Text evtl. nicht nachvollzogen werden kann, kann oft nur durch die praxis-bezogenen Erwachens-Schritte und in den Online-Erwachens-Meetings wirksam und bewusst werden.


Die nachfolgenden 3 Begriffe sind verwoben mit ineinanderfließende Bewusstseins-Phasen des Aufwachens, Erwachens und des Göttlichen Erwachens.


1. Aufwachen Aufwachen bedeutet, meist in Anlehnung an die Zeitqualität, man ist sich der Matrix und dessen manipulierenden und kontrollierenden Formen und der weltlichen übergreifenden Systeme und Menschen, die andere einstufen, einteilen, bewerten, belügen, etc., bewusst und beginnt diese Verhaltensweisen in sich selbst zu hinterfragen und einen neuen individuellen und harmonischeren bzw. holistischen Lebens-Stil zu entwickeln. Bei einigen von uns geschieht das Aufwachen bereits in der Kindheit.

Einige inkarnierte Seelen haben bereits auf Sternen-Ebenen oder in anderen lichtvollen Bereichen der göttlichen Wirklichkeit Erfahrungen gesammelt und kommen mit einem aufgewachten oder erwachten Bewusstsein zur Welt.


Einige Menschen sind inkarnierte Engel, Naturwesen oder Sterne. Sie sorgen dafür, dass das Licht in das Menschheitskollektiv Einzug hält.


Viele von diesen besonderen Seelen, sind erschöpft, da sie seit Äonen die Energien im Universum und auf dem Planeten transformieren. Dennoch haben sie, wie viele andere Menschen auch, die derzeit noch ohne erweitertes und geöffnetes Bewusstsein mehr oder weniger schlafend sind, auch ein Ego, Konditionierungen, Programmierungen, welche das, was sie an reinen Zugängen und Sichtweisen in sich tragen, überlagern. Sie dienen dem Leben als Schlüssel in die Freiheit. Für diese Seelen ist es wichtig in ihre Kraft, Wahrhaftigkeit und die Freiheit ihrer Seele hinein zu finden. Auch sind sehr weise Seelen inkarniert, die sehr klar sind und sich noch zurückhalten.

Für euch gilt, tretet in Erscheinung, damit die Verwässerung durch euch und eure Reinheit gewandelt wird. Mit dem Aufwachen, decken wir die eigenen, auf die Matrix bezogenen Konditionierungen und Glaubens-Systeme in uns beständig weiter auf. Der Mensch lernt zu unterscheiden und wahr zu nehmen, wodurch er sich an die Dualität bindet und was ihn aus dieser heraus lösen kann, wenn er sich dafür entscheidet und wenn er sein Leben dementsprechend schöpferisch auf das as er entschieden hat, neu und Schritt für Schritt, auszurichten lernt.

Beim Aufwachen wird ein Mensch, mehr bewusst und weniger automatisch reagieren. Er wird schöpferischer und konstruktiver lernen zu denken und zu handeln.


Sich selbst beständig zu erforschen, wird zu einer inspirierenden lichtvollen inneren Antriebskraft.


Auch findet ein Aufwachen dann statt, wenn ein Mensch, durch das Licht der Quelle und in der Gegenwart der himmlischen Boten und Helfer in den Lichtreichen der Göttlichen Wirklichkeit, sein Licht zu spüren beginnt, er vom Licht der Quelle erfüllt und berührt wird. Die weiteren damit verbundenen Wachstums-Phasen, werden durch das sich aktivierende Licht im Menschsein eingeleitet.


Mit dem Aufwachen finden stets weitere Entwicklungs-Schritte statt, u.a. positiv und lösungsorientiert zu sein, anstelle auf das Leben mit Angst oder als Opfer der Umstände zu reagieren.


Neid, Konkurrenz, Mangeldenken, Missgunst, Forderungen, halten vom Erwachensfeld zurück.


Allerdings glauben einige Menschen, das es genügt sich positiv darzustellen, obwohl sie unsicher oder ablehnend sind. Sie tragen somit eine Maske auch dann wenn sie aufgewacht sind.


Wir können nicht zu einem positiven Schöpfer-Menschen werden, wenn wir eine Maske tragen oder wir so tun, als wären wir freundlich und liebenswert oder liebevoll. Das was verborgen wird und überdeckt wird, können andere stets wahrnehmen. Menschen halten sich für lieb und freundlich, sind aber unterschwellig neidisch oder ärgerlich.

Sie sind mit ihrer positiven Selbst-Darstellung verstrickt, dass sie nicht mehr erfassen, dass sie von dieser „Maske“ beherrscht werden und so ihr Licht nicht vollständig aufnehmen können.

Sie ziehen dementsprechende Menschen an, die ähnlich verstellt sind und können sich auf diese Weise lange Zeit von einem ausstehenden Entwicklungs-Schritt fernhalten.

So entstehen kollektive Massen-Programmierungen, ohne dass man darüber gesprochen hat, wirkt eine gemeinsame nonverbale Einigung. Die damit verbundene Energie wirkt wie eine Mauer die das Licht zurück hält und dem Menschen viele Zugänge versperrt.

Dennoch beginnen sich die reinen Schöpfer-Potenziale mit dem Aufwachen etwas auszubilden und das Leben wird in freiere, feine und lichtvolle Bereiche, die mehr Leichtigkeit hervorrufen, einziehen können.


Auf den Inneren Ebenen geschieht auch ein Wandlungsprozess: "Die Schwingung klärt und erhöht sich".


Der Mensch fühlt sich in der Gegenwart jener, die dichter schwingen, schwer, müde und belastet. Der Mensch findet, dass er sich in diesen neuen hohen Energien mit seinen Lieben oder anderen Menschen austauschen möchte.


In der Aufwachungsphase ist er aber noch nicht frei, andere, in Liebe, einfach Sein zu lassen. In dieser Phase lernt der Mensch sich weiter zu orientieren und er lernt auch, dass Emotionen, die er als schön erfährt, nicht aus dem Herzen oder der Seele stammen, stattdessen aus dem spirituellen Ego oder dem mit positiven Energien angenfüllten Emotionalkörper. Eine vom Emotionalkörper ins Herz-Chakra ausstrahlende Emotion, verebbt wieder. Dennoch ist in der Phase des Aufwachens, das Ego stets auch ein wichtiger Zugang, bzw. ein Tor zur Freiheit, bis ein Mensch lernt, jegliche Identifikation zu durchschauen.


2. Erwachen bedeutet, der Mensch ist sich gewahr, dass er nicht seine Emotionen, seine Gedanken ist. Es macht für ihn keinen Sinn mehr auf etwas zu projizieren oder seine Sichtweise auf das positive oder negative Ego, wie es vor oder während des Aufwachens automatisch geschieht, bezug zu nehmen. Er lernt durch seine wachsende aufgewachte Bewusstheit und Achtsamkeit und durchläuft Entwicklungs-Schritte, um im Erwachens-Feld stetiger und beständiger präsent zu sein.

Er lernt, das Licht aufzunehmen, sich hierin zu halten und sich hierin zu erden, wodurch er fühlt, dass er geschützt und inspiriert ist. Dadurch werden göttliche Attribute und hohe Lichtanteile aktiviert.

Der Mensch lernt über diese erweiterte Lebensweise, das Hier und Jetzt, lichtvollst an- und wahrzunehmen.

Ein erwachter Mensch lebt zum Teil (je nach Erwachens-Phase) frei von Identifikation.

Er kann dennoch einige stark oder weniger stark ausgeprägte dualistische Glaubens-Muster und matrixbezogene Konditionierungen haben, z.B. wenn mehr Theorien bestehen, über etwas, was in der Welt oder spirituell geschieht, wenn etwas einfach angelesen wurde oder eine spirituelle Darstellung, die 5000 Jahre oder älter sein kann, übernommen wurde, als durch eigene praktische Erfahrungen ausgebildet wurde.

Einige nächste Erwachens-Schritte geschehen dann, wenn der Mensch seine Bestimmung lernt anzunehmen und sich durch seine Bestimmung vollständig aus seinen blockierenden aufgebauten Konstrukten heraus zu lösen beginnt.


Körperlich, geistig und spirituell geschieht Wachstum durch die Offenheit, sich auf allen Ebenen zu erweitern.


Einige erwachte Menschen vernachlässigen dabei stark den körperlichen Aspekt und sind mit dem, was sie realisiert haben, von ihrem Körper getrennt. Dadurch verläuft die Entwicklung einseitig und der Mensch erschafft sich ein Ungleichgewicht, welches sich durch alle Lebensbereiche ziehen kann.


Er wird durch Spiegelungen aufgerufen sich von selbstauferlegten Begrenzungen zu befreien, zu reinigen und zu heilen. Durch das Aufwachen und Erwachen, lernt der Mensch, in der Eigenverantwortung zu leben, Spiritualität nicht als Mittel zum Zweck zu nutzen. Dadurch wird Liebe ganz von selbst entstehen und intensiv und grundlos präsent.


Durch die verschiedenen Erwachens-Stufen, beginnen Menschen sich als Licht wahr zu nehmen, entwickeln hieraus Sichtweisen und Fähigkeiten.

Die Kommunikation im Licht ist dann gegenwärtig und diese wirkt sich durch reine Gefühle, Eingebungen und manifestierende Gedanken lichtvollst bis in die Zellen und das Dasein hinein aus. Es entsteht ein segensvoller Flow.


Der Mensch ist mit sich, der Quelle und allem was IST, im Reinen. Falls seine Anbindung im Licht gegenwärtig ist, wird er an diesem Punkt nicht stehen bleiben und weiter voranzuschreiten.


Auf der höchsten Stufe des Erwachens kann keine Identifizierung mit Gedanken oder Emotionen, mit dem Außen, etc. mehr geschehen. Das Sein ist in den Vordergrund der Wahrnehmung getreten. Dessen Qualität der Liebe ist ein Ausdruck von Neutralität und Bewusstheit, Authentizität, Freude, Frieden, Kraft und Freiheit.

Er ist meist präsent in einer grundlosen Freude und gleichzeitigen Neutralität, die aus dem inneren Frieden entsteht. Er ist frei von Anhaftungen. Dies ist die Basis für das göttliche Erwachen.


3. Göttliches Erwachen bedeutet, dass der Mensch die Phasen vom Aufwachen, Erwachen vollzogen hat.

Ein göttlich erwachter Mensch entwickelt sich weiter und seine Frequenz ist mit den Gesetzmäßigkeiten der 5. Dimension verwoben.


Ein göttlich erwachter Mensch, der sich seines göttlichen lichtvollen Ursprungs vollständig bewusst ist, ist ein Mittler, der die Gegenwart Gottes im Hier und Jetzt manifestiert.


Ein göttlich erwachter Mensch hat die Dualität, sowie das negative und positive wie spirituelle Ego durchschaut, und vollständig überwunden.


Er altert nicht mehr und unterliegt nicht mehr den Gesetzmäßigkeiten der 3. und 4. Dimension.


Er ist rein und heil und durch in wirken Energien der Gnade, Erlösung, Freiheit, die sich auf andere Übertragen. Er lässt dich so wie du bist und stellt niemals Forderungen oder Erwartungen an deine Entwicklung.


Er hat viele Möglichkeiten zu erlösen, zu befreien und alles Leben für das Licht zu öffnen.


Die damit verbundenen göttlichen Gaben bilden sich immer weiter aus und können sich auch ebenfalls auf andere übertragen, falls er erkennt, dass diese dann lichtvollst von dem Menschen eingesetzt werden können..


Aus Sicht der Göttlichen Wirklichkeit ist das Göttliche Erwachen die Voraussetzung für ein 5.-dimensionales Dasein und Leben auf Erden wie auch im Universum.

Diese Frequenz ermöglicht den individuellen Aufstieg.


Für das Leben im 5.-dimensionalen Bewusstsein, werden die Aufstiegs-Pfade für das Göttliche Erwachen uns aus der Quelle überbracht, so dass jene Menschen, die diese Pfade beschreiten, entsprechend ausgerichtet sind, um aus der Vereinigung mit dem Quellenlicht als göttlich-erwachter Mensch alles zu erfüllen.


Die oben beschriebenen Phasen sind nicht voneinander getrennt. Jeder Mensch der auf dem Weg ist, wird sich in allen 3 Phasen wieder erkennen können. Niemand ist weiter oder weniger weit, da wir alle lichtvolle Wesen sind und da alles EINS ist.


Doch es ist hilfreich und segensvoll zu erwachen und ein freies Lebensgefühl, eine Glückseligkeit hervorzurufen, in dem wir unsere selbst ernannten Gefängnisse öffnen, durch unsere Absicht.


Indem wir in das Feld der Freiheit unseres göttlichen Erwacht-Seins hineinwachsen, fallen, wie es derzeit überall geschieht, die alten Strukturen zusammen.


In der äusseren Welt gibt es immer weniger Halt und Sicherheit.


Daher ist es an der Zeit, 5.-dimensionale Pfade von deinem freien Lebens-Gefühl ausgehend, zu wählen und sie solange es dir möglich ist, nicht mehr zu verlassen.


Jeder Mensch wurde nach dem Ebenbild Gottes erschaffen.

Gott kennt keine Furcht, keinen Mangel, keine Angst, keinen Neid, keine Kontrolle, keine Alterung, Krankheit oder Tod.


Das Geschenk des Erwachtseins zu leben und aus der Tiefe unseres Wesens im Leben zum Ausdruck zu bringen, ist ein Geschenk des wirklichen Lebens, das als Neue Erde und Welt der Liebe bereits existiert und uns als die wirkliche Existenz durch die Quelle zugesprochen wurde.


Egal wo du gerade stehst, so wie du dich für Wahres entscheidest, ist dies eine Absichts-Erklärung an deine Seele, dass du dich erinnern kannst und lichtvolle Wege gehen kannst, falls dein Inneres dies schon zulassen und annehmen kann.


Mit dem Beschreiten von 5.-dimensionalen Lebens-Pfaden und/oder Erfüllungs-Schritten, beginnt unser göttliches Licht durch alle Dimensionen in unsere Lebensbereiche hinein zu finden und ein Leuchtfeuer der Quelle in uns zu entfachen. Doch die Basis um im Licht leben zu können ist stets das große Erwachensfeld, die Frequenz der Quelle Gottes, die sich im Menschen durch seine Bewusstheit manifestiert.


Worte reichen nicht aus, um zu beschreiben, was dies bedeutet.

Von Herzen,

Noreia

Kommende Termine u. neue Schulungen


11. und  25. November

Online-Meeting - Wirken und Wirkungen im Großen Erwachensfeld
Infos und Anmeldung

Aufstiegs-Hilfen:
Deine bedeutsamsten Stunden innigster Freundschaft und Kontemplation mit Jesus
 Infos

 

Lebenserweiternde Sternenreisen in die Wirklichkeit
Info und Anmeldung

7-tägige Brunnen-Wasser-Kur der Winter-Monate von Mutter Maria

Start: 1. Dezember 2020

 Infos

Freiheit für die Seele 3-teiliges Audio-Seminar von Engel Angelika'Lea

 Infos

Persönliches

Email-Versand - Download:

Neu: Dein Jesus-Brief der Liebe - Infos

ONLINE-Einzeltermine mit Noreia Infos

ONLINE-Einzeltermine mit Sironjas
Info

Merlins-Schule - 2. magischer Pfad


Ab 31.10.20
Merlins Blue-Moon-Drachenpfad im 5.-dimensionalen Aufstiegs-Geschehen
Infos und Anmeldung

 

 

Impressum        AGB        Datenschutz