top of page

Gott lassen - Ich loslassen

Ausrichtung auf die Absicht Gottes - Ein Erdheilerin-Leitfaden


Was geschieht, wenn du deine Gedanken, deine Vorstellung, dein Suchen ersetzt durch Gott?


Was geschieht, wenn wir aus der Wahrheit heraus lernen zu denken, anstelle aus dem kleinen Ich, das Menschen fehlleitet und von der Wahrheit und der Quelle stets getrennt hält?


Was geschieht, wenn wir lernen, das Leben, das wir durch Jesus erhalten haben, anzunehmen, in welchem sich Gott als eine Kraft offenbart, die an das anknüpft was Jesus sagte: Es ist vollbracht....


Beantworte dir immer wieder diese Fragen, deine Antworten sind richtungs-weisend. Sie kommen nicht von etwas Übernommenem in dir, von etwas anerlerntem, wenn du sie dir ehrlich im jeweiligen Moment stellst, sondern von Gott in dir.


Wenn du dieses dein Leben lebst, und Gott an 1. Stelle setzt, anstelle dich selbst, verschwindet alles, was dich aus dem Gleichgewicht bringt. Lösungen tauchen auf. Gott übernimmt dann die Führung und du erlebst Wunder.


Dein Göttliches reines Selbst wird als neue geheilte Kraft des Lebens deine gesamte Umgebung heilen und Gott und nicht eine übernommene Lehre die du irgendwo gelernt hast, führt dich in dein wahres Dasein ein.


Der Mensch erkennt durch seine Antworten, auf die oben stehenden Fragen meist, dass er sich vor Gott gestellt hat und Gott daher jedem Einzelnen, seinen freien Willen lässt.

Der Mensch wurde so geprägt:

Zuerst das Ich und Gott nur in Ausnahmefällen, z.B. wenn das Ich nicht mehr weiter weiß, um etwas zu bitten, damit es bald wieder aufwärts oder besser geht.

So kann sich aber das Göttliche und Gott nicht vollständig offenbaren.


Die meisten Menschen laufen vor Gott davon, und folgen blind der Masse, ihren eigenen Gedanken und ihren Trieben.


In diesen Zeiten bringen auch nicht aufgestiegene Meister oder Engel, Naturwesen, Sternen-Wesen, Drachen, das, was vollbracht ist, einzig in die Welt, doch sie führen als Boten Gottes, darauf zu und vermitteln Möglichkeiten, Zugänge, Kraft vom wahren Sein und Dasein, Leben und Einssein.


Sie ersetzen aber niemals Gott, worum es jetzt, für jeden Einzelnen der momentan auf Erden inkarniert, ist geht. Ich lasse mein Ich los, da es nicht von Gott erschaffen ist. Dafür lade ich Gott ein und erhalte Hilfen die mein Leben vollenden.


Was einem Menschen nicht möglich ist, Gott ist es möglich, das hat uns bereits Jesus aufgezeigt und er tut es weiterhin.


In dieser jetzigen Zeit gilt es sich Gott zuzuwenden, so wie es auch Jesus getan hat, damit wir nicht vom Ich und der Logik aus fehlgeleitet werden, sondern von Gott geleitet werden können.


Gott will uns die wahre Natur seines ewigen Lebens in uns offenbaren. Gott ist voller Güte. Dies erkennen wir, wenn wir diese Frage stellen:


Lieber Gott, wie fühlst du das, was ich derzeit fühle?

Wie siehst du das, was ich derzeit sehe? Welche deiner Sichtweise lieber Gott, möchtest du das ich in mir weiter zum lichtvollen Ausdruck bringe ...?

Lass mich bitte jetzt die Welt, die du für uns alle und für mich vorgesehen hast, durch deine Augen sehen und hilf mir dabei, diese Welt als Himmel auf Erden in mir und durch mich hindurch zu manifestieren.



Es braucht eine wahre Sichtweise, damit Gott und nicht das Ich, durch uns denkt und wirkt und damit Gott, das, was in allem vollendet und bereits vollbracht ist, durch uns erscheinen lassen kann, was zum Segen aller ist.


Dies wünscht sich auch Mutter Erde von all jenen, die dazu beitragen möchten, dass ein segensvoller und vollendeter Bewusstseins-Wandel greift.


Wofür entscheidest du dich, für Gott, oder für deine eigene Sichtweise?


Für eine Idee was Liebe ist, deiner Ansicht nach, oder von der Wahrheit, das Gott die Liebe ist, durch welche alles möglich wird.


Deine Antwort gibt Aufschluss darüber, in welcher Welt du leben wirst und sie zeigen dir deine Einstellung auf.

Jesus fragte einst, Petrus:

sag, liebst du mich?


Er fragte ihn 3 x.

Und jedes mal sagte der Jünger, ja natürlich liebe ich dich und er wurde etwas traurig, weil Jesus ihn wiederholt fragte:

Jesus, du weißt alles; du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe!


Mit dem Schafe weiden ist gemeint, Menschen zum Licht zu führen, und dies setzt voraus, dass wir Jesus nachfolgen.


Viele wollen aber nur einen Moment in der Kraft des Lichtes stehen und sobald sie sich genährt und besser fühlen, flüchten sie in ihr altes Feld zurück, sie lieben die Materie mehr als die Wahrheit und das Licht Gottes.


Welche Konsequenzen dies hat, zeigt sich auch stark in der Spiritualität, die zusehens verwässert:


in einem nicht befreienden Glauben, in unbewussten und nicht reinen Sichtweisen, die dem Unlicht alle Türen öffnen.


Sag, liebst du Jesus?

Nimmst du die Wahrheit Gottes, die Jesus ist an, oder die Realität, oder Ausreden ?


Nimmst du seinen Weg und sein Geschenk für dich, Es Ist Vollbracht, an, oder einen Weg, der dir weder Freiheit noch Zufriedenheit, noch das, was bereits vollbracht ist, vermitteln kann?


Wenn du Jesus liebst, führt Jesus dich zu Gott und Gott offenbart sich dir in jedem Moment. Dann ist deine Suche beendet und du lebst deine Bestimmung.


Gott in dir zum Gruße


Noreia

Die Erdheierin

Comments


Aktuelles:

Göttliche Verjüngung + Reinheit + Erneuerung
Das Wasser des Lebens -   Ein 12-teiligerAufstiegs-Pfad  (Skript und Audio-Meditation)  
Weitere Infos und Feedbacks zum Aufstiegs-Pfad von Mutter Maria




Das Glaubens-Fundament des Christus

Reine innere Wandlung im Christus-Glauben  
32-teiliger Aufstiegs-Pfad  (Skript und Audio-
Meditation)  

Weitere Infos 


Nächste Möglichkeit für
Online-Einzeltermine
bei Noreia

Anfragen per Email


Nächste Möglichkeit für Online-Einzeltermine bei Sironjas, Anfragen per Email
 

 

You-Tube

Facebook
https://www.facebook.com/noreia.erdheilerin/

bottom of page