Lichtvolle Wege und Irrwege

Seit 15.000 Jahren haben Avatare, Lichtwesen, Weise uns gesagt, wie ein Leben aussieht, wenn wir den Spuren der Liebe folgen. Die damit verbunden Herausforderung entfalten die innere Wahrheit, Freiheit, Stärke, Klarheit, erhöhen die Schwingung, die durch die Bewusstseins-Einstellung, ein äußerer Ausdruck wird. Somit ist Liebe als Zugang das Tor, das wir alle noch mehr durschreiten dürfen.


Derzeit erleben wir den Spiegel der Dualität individuell und als Kollektiv, wie kaum jemals zuvor in dieser konfrontierenden und sichtbaren Weise, so dass fast niemand mehr die Augen verschließen kann.


Wir konnten erkennen, dass Angst kein guter Weg ist, denn da so viele Menschen in den vergangenen Wochen in die Angst gegangen sind, wurde es sehr sehr schnell auch immer enger im Außen. Je mehr ein Mensch in die Angst und in die Unsicherheit hinein findet um so mehr Chaos entsteht, Ungleichgewicht manifestiert sich immer schneller global, was dann alle Menschen wieder lernen werden, zu transformieren.


Aufgrund der Angst der Massen und deren Auswirkungen, dürfen wir uns fragen, möchte ich ewig weiter der Angst folgen, oder der Liebe, der Quelle und der göttlichen Führung?


Warum folgen wir eigentlich der Angst?


Was ist das für eine fehlgeleitete Kraft in uns, die uns zu Sorgen, Wut, Neid, in den Mangel oder in die Kleinheit führt, so dass wir darin über Jahrhunderte feststecken?


Woher kommt denn die Ablehnung gegenüber all dem, was wir nicht kennen, was anders oder fremd ist?


Letztlich bildet sich die Matrix aus, weil Menschen vergessen haben, das wir göttliche Wesen und lichtvoller Schöpfer sind!!!

Woher stammt die Sichtweise, dass wir ohne Gott etwas lichtvolles bewirken könnten? Woher stammt die Meinung, dass es so etwas wie die Quelle nicht gibt? Letztlich aus dem Erleben des Getrenntseins, der größten Illusion, die wir einst gemeinsam erzeugten, um die Dualität kennen zu lernen, um vom Nichtwissen ganz allmählich aufzuwachen aus der dichten Frequenz heraus zu lernen, wie es ist, sich zu erinnnern😊. Um das Vergeben, Verrat, Unglaube, Kranksein, Mangel einmal kennen zu lernen😊. Doch jetzt haben wir dies doch alle zur Genüge erfahren, oder?

Wenn wir das rechte Maß nicht einhalten dann schaffen wir uns viele weitere unnötige Probleme und Leid.


Damit das Spiel der Illusionen nicht so schnell vorüber geht, haben wir auch durch Seelen-Absprachen unlichte Gegenkräfte erschaffen, die uns auf allen Ebenen blockieren sollten, die uns noch mehr in die Illusion treiben sollten. Damit dies alles gut funktionierte, haben wir unsere Göttlichen hohen Selbst-Anteile in einen lichtvollen Seelenschlaf geführt😊 und haben den höchsten Liebes-Engel darum gebeten, sich ins Gegenteil zu bekehren. Der Fall des Luzifers, hat uns alle mitgerissen und einen Luzifer-Splitter in uns eingesetzt. Wie sonst hätten wir das Gegenteil von Liebe erfahren können. Denn Angst zieht magisch alles Unlichte an, verstärkt jegliche Negativität und hält uns in der dichtesten Unbewusstheit.


Dennoch sind wir alle göttlich und ist alles ein Teil von jener Kraft, die „Böses“ tut und doch das Gute schafft, denn unsere Natur und unsere Seele ist Licht und dies wird immer so sein.

Im Hier und Jetzt sehen wir, wohin unsere Glaubens-, Denk-, Lebens- und Verhaltens-Weisen uns hinführten.

Einige der derzeit inkarnierten Seelen haben sich auch entschieden, Menschen beim Aufwachen zu helfen und sie zu einem bestimmten Zeitpunkt zu aktivieren für eine Schwingungs-Erhöhung und Rückverbindung. Diese Menschen haben ihre Zugänge nicht ganz verschlossen und durch die Zeiten hindurch bewahrt und geöffnet. Wenn sie in Reinheit geerdet leben, dann wählt das Licht der Engel, etc. sie aus und wirkt durch sie als Kanal oder durch deren erwachtes Dasein- und Bewusstsein erlösend und liebend. Unseren Glauben haben wir auch mehr oder weniger verloren, weil wir ihn an Andere abgegeben haben und ihn durch Erwartungen und einer Erwartungs-Haltung, die auf Angst, Ohnmacht und Mangel basiert, ersetzt.


Nun dürfen wir wählen, in welcher Frequenz und Welt wir leben möchten und lernen im Alltags-Geschehen zu dieser damit einhergehenden Kraft und Wahrnehmung zu stehen.


Wenn wir hin- und hier pendeln, so wie es uns passt, sind wir ungeerdet und finden keinen permanenten Zugang zum Licht in uns. Dies bringt zahlreiche Konflikte mit sich. Wenn wir am Wochenende meditieren und während des Alltags unbewusst leben, blockieren wir uns und finden nur geringen Zugang zum Schöpfer-Sein, in das Vertrauen und in die Zuversicht, die durch das Göttliche gerne in unser Feld einziehen möchte.


Wir haben Begrenztheit, Abhängigkeit, Zweifel und eine Massenhysterie mit erzeugt, durch die eigene Unwissenheit, Unbewusstheit.


Da alle Menschen zu einem gewissen Grad unbewusst sind, solange sie nicht göttlich erwacht sind, folgen sie dem, was man aufgrund der Unwissenheit und Unbewusstheit für „real“ bezeichnet, anstelle uns an all das, was rein und göttlich und natürlich ist zu halten, z.B. was durch die Natur und das Leben jenseits des Schleiers - durch die Sterne und Sonnen hindurchwirkt und uns inneres Gleichgewicht und einen Halt im Licht schenkt, schau(t)en wir lieber auf das was in der Scheinwelt eine Schein-Realität erzeugt und begannen uns dieser dualen Wirk-Kraft anschließen. So ist ein Oberflächen-Bewusstsein entstsanden, das überwunden und transformiert wird durch: - das Aufwachen aus der Matrix - das Erwachen hin zu dem wer wir sind und immer sein werden - das Göttliche Erwachen, das die Dualität überwinden lässt und zu den Christus-Werten und Möglichkeiten führt. - den kollektiven 5.-dimensionalen Aufstieg.


Aus Sicht der Geistigen Welt gehören alle jetzigen Prozesse, die jeder einzelne durchläuft zum globalen Aufstiegs-Prozess dazu. Unsere Erden-Mutter sowie das Universum hat bis zum Jahre 2020 ein Leben in Unwissenheit ermöglicht. Jetzt, im Jahr 2020 zeigen sich Zustände, durch welche das Leben uns einlädt, nun wieder den Spuren der Liebe und Weisheit, zu folgen.


Auch wenn wir bislang für den Aufstieg eher individuell gearbeitet haben, geht es jetzt weiter durch ein gemeinsames vernetztes lichtvolles Miteinander auf der Ebene des Geistes. Die Milchstraße Gottes ist hierfür der Zugang durch welche sich die Schöpfung manifestiert und alles Dasein erfüllend harmonisiert.


Mutter Erde zeigt uns dies nun sehr deutlich, dass wir das was wir denken und in der Art wie wir Gewohnheiten ausgebildet haben, hervorrufen. Wenn wir unsere Natur vergiften, vergiften wir uns selbst. Wenn wir Lebensmittel, Kosmetika oder Haushaltreiniger nutzen, die das Leben schwächen, schwächen wir uns selbst. Wenn wir Tieren Leid zufügen und sie aufessen, bleibt unsere Schwingung dementsprechend des Tier-Leides niedrig und wir können uns nicht vollständig entfalten, wir sind unsicher und werden unbeweglich für das, was das Neue uns schenkt und wozu es uns einlädt.

Wenn wir krank sind dürfen wir dazulernen unseren eigenen Körper medial zu scannen, in dem wir unser Bewusstsein erweitern und lernen alles zu heilen. Wenn es einen Streit gibt, dürfen wir lernen unser eigener Anwalt zu sein, der um das Wohle aller bemüht ist etwas zum Guten zu wenden und auch wenn es keinen Streit gibt, dürfen wir weiter zum Wohle aller leben, denken und handeln.

Das Leben führt jeden Einzelnen auf sich selbst zurück.


Wenn wir Angst haben und unsicher sind, bzgl. des Hab- und Gut, unsere Lieben, unserer Gesundheit, dürfen wir lernen, Achtsamkeit zu erzeugen, besonders im Miteinander eine Basis des Vertrauens aufzubauen, um uns durch die Quelle erfüllen zu lassen und zu lernen in Zuversicht und Klarheit zu leben.


Alles was wir aus der nichtgeheilten Dualität verwenden, hat eine schwächende und eine belastende Auswirkung in einem oder allen 5. Lebensbereichen.


Alles von uns Gedachte, Erlebte, jede Emotion hat dazu geführt, wo wir jetzt alle in der Welt stehen.


Kein bewusster Mensch kann lichtvoll und harmonisch leben, solange er noch eine Spur von Angst in sich trägt.

Wir dürfen deshalb Ängste in Liebe und Dankbarkeit betrachten und uns dem zuwenden, was weiterführend ist und dem Aufwachen in Liebe aller dient.

Doch dies kann in der alten Frequenz nicht jeder Mensch für sich erfassen. Viele strudeln energetisch und halten sich oder haften sich an etwas an, was vorübergehend dafür sorgt, dass man noch mit alten Denk-Gewohnheiten sein matrixbezogenes Leben weiterleben kann.


Doch dies wird im weiteren Verlauf des Aufstiegs-Geschehens und der galaktischen Schwingungs-Erhöhung, unbequeme Folgen haben.


Deshalb dürfen wir lernen, uns selbst zu hinterfragen, sind wir in der Liebe für alles Leben? Lebe ich nach den göttlichen und irdischen Gesetzmässigkeiten, oder interessiere ich mich nur für meine Ego(n) ?


Liebe verbiegt sich nicht. Sie bleibt was sie ist und wird durch nichts was ihr entgegenwirkt, verändert. Gleiches gilt für das Göttliche Selbst in dir.

Wenn wir Aufstiegspfade beschreiten, fallsen die Schleier und wir nehmen unser Licht als Leitstern an.


Derzeit findet ein globales Aufwachen statt. Hierzu haben wir uns einen Virus kreiert, damit auch jene die seit langem schlafen uns sich wie Schäflein fühlen, lernen sich in das Bewusstsein ihrer Göttlichkeit einzufühlen.

Der Name Corona ist wunderbar, er bedeutet Strahlenkranz. Diese Zeit erinnert uns, unsere eigene Strahlkraft der Liebe anzunehmen und demenstrechend zu leben zu lernen.


Hier gibt es eine Aussage vom Leiter des Robert-Koch-Instituts, dass es keinen Erreger gibt. https://www.youtube.com/watch?v=7-BqMSX5Rqg


Viele erkennen derzeit, dass sie keinen Halt mehr finden im Außen und lernen sich auf ihr Inneres zu besinnen.

Diese Phase bezeichnet unsere Erdenmutter als global erwärmende Aufwach-Phase. Das bedeutet: „Solange ein Saatgut, um hier ein Beispiel zu nennen, noch in einem Boden steckt, der nicht das bietet, was eine Pflanze gedeihen lässt, findet kein kraftvolles Wachstum statt. Es kommen Arten hervor ohne Energie. Sie sehen toll aus und sind dennoch etwas künstliches.

Und was brauchen wir um zu wachsen? All das was wir in Wahrheit, Liebe und als göttliches Sein in uns tragen und was wir im Licht sind: - Unsere Göttlichkeit inkl. unseres reinen Bewusstseins - göttliches Licht - den Zugang zum Himmel (Quelle) - den Zugang zur Mutter Erde und ihrem geheilten göttlichen Lebensraum der geheilten Elemente.


Wenn wir uns von all dem oder nur einem hiervon abwenden, entsteht eine Grauzone, in der kein erfülltes Leben mehr möglich ist.


Dann wirken die mechanischen Gegen-Kräfte, welche Krankheit im Leben entstehen lassen und all das was auf Krankheit basiert wird im Leben sichtbar und spürbar. Durch die Unbewussteit können wir eine Zombierung beobachten und eine rein künstliche seelenlose Welt. Denn Gott darf es für diese Menschen nicht geben, alles auf die Wirkkraft des Göttlichen, was kein Mensch mit Oberflächen-Bewusstsein sehen, hören und fühlen und auch nicht erleben kann, wird bekämpft und abgelehnt. Der Grund dafür ist die Angst. Sie hält die Illusionen und den Schlaf der Unbewusstheit des Menschen aufrecht.


Alle Menschen, die der Angst folgen, werden vom Leben abgefragt, angehalten und geprüft ob sie bereit sind, für einen Richtungs-Wechsel in eine Leben voller Liebe, Zärtlichkeit, Geborgenheit, Freiheit, Frieden.

In dieser Zeit ist all das, was die Neue Erde an Zugängen und 5.-dimensionalen Energien bereit hält, etwas nie Dagewesenes, etwas Einzigartiges, das wir durch die Urmutter-Prinzipien aus der Quelle empfangen.

Möge das Göttliche in jedem von uns alles Dasein entfallten und mit Liebe erfüllen. Mögen wir alle einander helfen, dies zu realisieren.



Kommende Termine u. neue Schulungen


11. und  25. November

Online-Meeting - Wirken und Wirkungen im Großen Erwachensfeld
Infos und Anmeldung

Aufstiegs-Hilfen:
Deine bedeutsamsten Stunden innigster Freundschaft und Kontemplation mit Jesus
 Infos

 

Lebenserweiternde Sternenreisen in die Wirklichkeit
Info und Anmeldung

7-tägige Brunnen-Wasser-Kur der Winter-Monate von Mutter Maria

Start: 1. Dezember 2020

 Infos

Freiheit für die Seele 3-teiliges Audio-Seminar von Engel Angelika'Lea

 Infos

Persönliches

Email-Versand - Download:

Neu: Dein Jesus-Brief der Liebe - Infos

ONLINE-Einzeltermine mit Noreia Infos

ONLINE-Einzeltermine mit Sironjas
Info

Merlins-Schule - 2. magischer Pfad


Ab 31.10.20
Merlins Blue-Moon-Drachenpfad im 5.-dimensionalen Aufstiegs-Geschehen
Infos und Anmeldung

 

 

Impressum        AGB        Datenschutz